Einnässen im Kindesalter

Einnässen ist die häufigste urologische Erkrankung bei Kindern. Verschiedene Pathologien können dem zugrunde liegen und die diagnostische Abgrenzung zwischen den unterschiedlichen Formen ist mitunter nicht trivial. So muss zwischen einer monosymptomatischen und nicht-monosymptomatischen Enuresis nocturna bzw. den verschiedenen Formen des Einnässens am Tage unterschieden werden.

Erst eine exakte Diagnose ermöglicht auch eine zielgerichtete Therapie, die immer mit einer Verhaltenstherapie (Urotherapie) starten sollte. Für die Behandlung der Enuresis nocturna steht mit Desmopressin (Nocutil®) ein wirksames Medikament zur Verfügung. Kinder mit einer nicht-monosymptomatischen Enuresis oder auch einer überaktiven Blase können von einer anticholinergen Therapie (Mictonetten® 10 mg) profitieren.

Produkte

Für die beiden Formen des Einnässens im Kindesalter stehen Ihnen mit Mictonetten® (Wirkstoff: Propiverin) und Nocutil® Tabletten (Wirkstoff: Desmopressin) medikamentöse Therapieoptionen zur Verfügung.

Propiverin ist durch die ICS mit dem höchsten Empfehlungsgrad 1B/C aller Blasenspasmolytika zur Therapie der überaktiven Blase bei Kindern bewertet.1)

Desmopressin wurde durch die ICS mit dem höchsten Empfehlungsgrad 1A zur Therapie der Enuresis nocturna bewertet.1)

Weiterführende Informationen zu den Produkten finden Sie hier

  • Mictonetten® 10 mg Details Zur Behandlung der überaktiven Blase bei Kindern

    Mictonetten® 10 mg
  • Mictonetten® 5 mg Details bei überaktiver Blase im Kindesalter

    Mictonetten® 5 mg
  • Nocutil® Tabletten 0,1 mg Details Hoch wirksam bei Enuresis nocturna

    Nocutil® Tabletten 0,1 mg
  • Nocutil® Tabletten 0,2 mg Details Hoch wirksam bei Enuresis nocturna

    Nocutil® Tabletten 0,2 mg

Literatur:

1) Tekgül 4th International Consultation on Incontinence ICI 2009